Jahresessenzen gibt es seit dem Jahr 2014. Der Hintergrund ist die massive Veränderung der allgemein herrschenden Schwingungen. Wir befinden uns -nach dem Maya-Kalender- in einem speziellen 13-jährigen Zyklus, wo große Veränderungen stattfinden. Dadurch werden für uns immer wieder neue Schwingungen hier auf Erden zugänglich, die natürlich von uns Menschen zuerst erkannt und angenommen werden müssen, um sie im Anschluss im Alltag zu leben.

 

Dadurch kommt es zu bestimmten Zeiten zu entsprechenden sirianischen Energieschüben, die uns neue Kombinationen von Farbfrequenzen zur Verfügung stellen. Diese Farbschwingungen unterstützen uns beim Erkennen, Annehmen und Umsetzen der jeweils laufenden Veränderungen und Thematiken. Wir leben in einer sich sehr rasch verändernden Welt, die ein einziges Ziel verfolgt: die Menschheit mit all Ihren Wesen hier auf Erden hat wieder bewusst zu werden. Somit kommt es in den kommenden Jahren dazu, dass uns jedes Mayajahr spezielle Themen bringt, die es gilt gezielt und möglichst rasch umzusetzen. Und genau dafür gibt es diese sirianischen Farbschwingungsessenzen.

 

Natürlich sind diese Jahresessenzen nicht nur in dem Jahr der Entstehung für uns hilfreich, sondern über Jahre hinaus. Diese neuen Schwingungen strömen zwar zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Erde ein, aber wir Menschen sind nicht fähig diese Schwingungen in ihrem vollen Umfang sofort zu erkennen oder gar umzusetzen. Daher dauert die Schwingungsumstellung immer mehrere Jahre nach unserer Zeitrechnung. Dazu kommt noch, dass sich nicht alle Menschen gleichzeitig bzw. gleichmäßig verändern, sondern auch hier größere Unterschiede vorliegen. Daher sind diese Jahresessenzen nicht nur im Jahr ihrer Entstehung für uns hilfreich, sondern über viele Jahre hinaus können sie für uns wunderbare Begleiter sein.