In diesem Mondmonat wirkt IMIX - der rote Drache, geführt von der Trägerfrequenz/Ton 5 und der Farbfrequenz gelb - bedeutet: die Kraft des weiblichen Aspektes der Quelle übernimmt die Führungsautorität für das Erdprogramm, da die Erde der weiblichen Schöpfungskraft angehört.

 

Für uns Menschen heisst das nun folgendes: ohne der Einbeziehung unserer Gefühle bzw. Intuition hat keine einzige von uns getroffene Entscheidung bzw. Handlung mehr eine Auswirkung bzw. Bedeutung! - Solange wir nur aus unserem dreidimensionalen Denken heraus Entscheidungen treffen und so auch unsere Handlungen setzen, erleiden wir nur mehr Schiffbruch, es wird nichts mehr funktionieren, egal wie sehr wir uns auch anstrengen. Und genau das können wir auch wunderbar jetzt und in der heutigen Zeit beobachten, nämlich wie Politik, Wirtschaft, etc, Entscheidungen treffen und Handlungen setzen, und absolut nichts mehr davon gelingt, geschweige denn ans gewünschte Ziel führt! Aber genauso zeigt sich das ja auch immer wieder in unserem eigenen Umfeld: die Menschen können derzeit ohne Einbeziehung ihrer Gefühle bzw. Intuition keine sinnvolle Entscheidung treffen, und was auch immer sie versuchen, ihre Handlungen verlaufen einfach im Sand, egal wie sehr sie sich bemüht oder darum gekämpft haben, es bleibt nur der Fakt, dass absolut nichts mehr in ihrem Leben funktioniert.

 

Im 10. Mondmonat, im Manifestationszentrum bedeutet dies ganz eindeutig, dass ab sofort eine sinnvolle Entscheidung und Handlung das eigene Leben betreffend nur mehr dann funktioniert bzw. ans Ziel führt, wenn man auch bereit ist seine Gefühle und seine Intuitionen am Entscheidungsprozess teilnehmen zu lassen. Jede einzelne gesetzte Handlung hat unter Einbindung der eigenen Gefühle und Intuition zu erfolgen! Nur wenn wir unser mentales Sein mit unserem emotionalen Sein harmonisch verbinden und diese beiden Ebenen als gleichberechtigte Partner zusammenarbeiten lassen, können wir zukünftig wieder sinnvolle Entscheidungen treffen und somit schöpferische Taten, die uns auch an das gewünschte Ziel bringen, setzen. Die Anerkennung unseres spirituellen/universellen Seins, sowie das Leben dieses Seins in unserem physischen Sein hier auf Erden als Mensch führt uns wieder zu unserem GanzSein und somit HeilSein. Die Verbindung zwischen unserem feinstofflichen Sein und unserem grobstofflichen Leben hier auf Erden sind unsere mentale und emotionale Ebene, die wiederum nur dann gezielt und sinnvoll arbeiten können wenn wir sie zu gleichberechtigten Partnern erklären. Also nochmals ganz klar: unser Leben funktioniert in Zukunft nur mehr dann, wenn wir bereit sind unser spirituelles/universelles Wissen über unsere Gedanken in der Verbindung mit unseren Gefühlen bzw. Intuition in der Physis hier auf Eden als menschliches Wesen auch uneingeschränkt und selbstverständlich zu leben. Dies ist die Bedingung um Ganz und somit Heil zu werden, um letztendlich wieder als bewusstes Wesen in höhere Dimensionen hineinzuwachsen.

 

Wir haben das Spiel des freien Willens hier auf Erden als bewusstes Wesen abzuschließen. IMIX, der rote Drache ist dabei die Steuerungskraft in unserem Spiel hier auf Erden. Es ist eine mächtige und ungestüme Kraft, die in ihrem Ursprung wertneutral ist, aber durch die herrschende Polarität hier auf Erden beim Spiel des freien Willens polen wir Menschen diese mächtige Energie immer wieder positiv bzw. negativ. Dadurch kann es natürlich vorkommen, dass durch unseren freien Willen diese wertneutralen Kräfte von uns so gepolt werden, dass sie letztendlich in unserem Spiel destruktiv wirken. Und genau dabei unterstützt uns die gelbe sirianische Farbfrequenz, nämlich um wieder  Klarheit, Angstlosigkeit und Selbstvertrauen in unser Spiel zu bringen. Erst dadurch können wir diese mächtigen Kräfte von IMIX als sinnvolle Steuerungskraft in unserem Bewusstwerdungsprozess einsetzen.

 

Achten wir darauf, dass wir diese Urkräfte von IMIX ins Zentrum unseres Seins bringen, und halten wir anschließend diese Urkräfte in unserem physischen Leben hier auf Erden. Die Kraft des wieder Erinnerns (in der Urkraft von IMIX enthalten) hilft uns dabei eine klare Sichtweise auf unsere wahren Gefühle und unsere Intuition zu erlangen. Erst dadurch sind wir wieder fähig mit uns selbst in Einklang zu kommen und uns selbst in der Gesamtheit unseres Seins (unser physisches Leben eingeschlossen) uneingeschränkt und in vollkommener Freiheit anzunehmen. Da es nur in der Ganzheit Entwicklung gibt, sorgt IMIX dafür, daß wir am Netz der Ganzheit mitarbeiten.

 

IMIX spricht das Urvertrauen in uns an. Zu diesem Urvertrauen gehört auch die göttlich-weibliche Komponente, die sehr lange Zeit unterdrückt wurde. Dieses kreative Schöpfertum gilt es, wieder wach zu rufen und in das tägliche Leben zu integrieren.

 

Wenn wir dieser Energie positiv gegenüber stehen, werden sich Tatendrang, Selbstvertrauen und fürsorgliches Verhalten (ohne die anderen einzuengen) einstellen. Unter dieser Energie lässt sich auch der Sinn der materiellen Welt und deren Benützung besser verstehen. Wir leben auf der Erde, und somit ist es unser Recht, die materiellen Vorzüge zu genießen, ohne dabei jemanden zu beherrschen oder einengen zu wollen. Die Materie werden wir jedoch nur dann genießen können, wenn wir unser spirituelles Sein nicht vergessen und in den täglichen Lebensablauf als selbstverständlich integrieren.

 

Lehnen wir jedoch unsere weibliche Seite und/oder unser spirituelles Sein ab, kann sich Hilflosigkeit ausbreiten. Wir fühlen uns vielleicht verloren, allein gelassen und von Ängsten umgeben, aus denen es anscheinend kein Entrinnen gibt. Ausgeprägte männliche Verhaltensmuster, wie Machtgehabe und/oder Egothemen können hervortreten. Die Verstrickungen in der Materie zeigen sich speziell unter dieser Energie, die jedoch nur dann entstehen können, wenn wir uns noch von der Materie bestimmen lassen. Wir glauben immer, um alles kämpfen zu müssen, sich um alles sorgen zu müssen, was wir auf unserem Lebensweg brauchen. Haben wir kein Vertrauen, dass uns die Erde nähren und mit allem versorgen wird, was wir auf unserem Lebensweg brauchen? Kann es sein, dass wir uns unwürdig fühlen, das Göttliche in uns zu erfahren? Öffnen wir uns, damit uns die Erde das geben kann, was wir brauchen.

 

 

Der Ton 5 bringt die verbindende Energie der schöpferischen, geistigen Ordnung mit der Ordnung des Lebens. Bei der 5 erscheint nun zum ersten Mal das zweite Zeichen (der Balken) in der Zahlendarstellung. Das erste Zeichen ist der Punkt. Somit rückt die 5 in den Mittelpunkt ihrer Bedeutung. Durch die 5 wird die Verwirklichung der feinstofflichen Energien in der Materie erst möglich. Dies bedeutet, dass sich die feinstoffliche Energie erst durch die 5 in der Materie verwirklichen kann. Die 5 ist somit die Harmonieordnung der Materie hier auf Erden. Diese Mächtigkeit der Manifestation der Feinstofflichkeit in der Materie ist in der 5 spürbar. Daher ist auch erst mit dem Ton 5 die Öffnung von der Vierdimensionalität in die Fünfdimensionalität gegeben.

 

Du bist das Zentrum Deines eigenen Universums! Erinnere Dich daran, dass in der menschlichen Daseinsform große Weisheit zu finden ist. In ursprünglicher Akzeptanz Deines Mensch-Seins findest Du den Neubeginn des individuellen Selbstes. Wende Dich nach innen, und lasse das Licht in Deinen Körper strömen. Entdecke Deine innere Weisheit, Dein inneres Wissen. Indem Du aufgibst zu denken, wer Du seist, wirst Du die Person, die Du wirklich bist. Werde einfach!  Du befindest Dich immer im Zentrum.

 

 

Die Farbschwingung gelb bringt uns die Energien des Verwirklichens. Erst durch diese fünfte Primärfarbe wird das Rad der Wiedergeburt, oder der Lebenszyklen, in Bewegung gebracht. Dieses Rad der Lebenszyklen ist mit dem play of color vergleichbar. Bei jeder Erdinkarnation durchlaufen wir die Themen des play of colors, wobei den verschiedenen Themen der einzelnen Farbfrequenzen in jeder Erdinkarnation unterschiedliche Intensität beigemessen wird. Erst wenn alle Themen der einzelnen Farbfrequenzen bearbeitet und gelöst sind, hört sich das Rad der Wiedergeburt auf zu drehen. Die Steuerung erfolgt aus der spirituellen Ebene heraus. Die gelbe Farbfrequenz ermöglicht erst die Verbindung der spirituellen Ebene mit der physischen Ebene, über die Brücken der emotionalen und mentalen Ebenen. Somit begründet sich auch die universelle Ebene hier, denn über die Primärfarbe rot haben wir in der Materie (hier auf Erden) keine direkte Zugriffsmöglichkeit auf unser universelles Sein, sondern wir benötigen dazu unbedingt die gelbe Farbfrequenz und können daher auch erst ab diesem Zeitpunkt unser grenzenloses Sein erkennen.

Diese Energie hilft uns, die täglichen Ängste zu entlarven. Indem wir die Ängste hinterfragen, werden wir erkennen, dass sie die reine Form der Illusion sind. Dadurch kann sich wieder Klarheit über unser menschliches Sein einstellen, und wir werden wieder fähig, unseren Intellekt positiv einzusetzen und ihn für unseren Bewusstwerdungsprozess zu verwenden. Und somit steht der täglichen Lebensfreude, der Freude am Leben selbst, nichts mehr im Wege.

 

In diesem Mondmonat wirkt das vierte Zeitschloss - das gelbe Zeitschloss. Wir erleben das kosmische Feuer der Liebe, und dieses Feuer trägt auch die Schönheit, die Harmonie und die Eleganz in sich, die alle notwendig sind um sich seinem wahren grenzenlosen Sein hinzugeben. Dieses vierte Zeitschloss stellt uns grenzenlose Energie zur Verfügung, um unser Leben zum Erblühen zu bringen und zwar auf einfachste Art und Weise, indem wir einfach unser Leben leben, wir uns um uns selbst kümmern und mit unserem Umfeld und auch unseren Mitmenschen wunderbare Zeiten verbringen, ohne dass dabei weder wir von unseren Mitmenschen etwas erwarten oder fordern, noch umgekehrt.

 

 

Beginne endlich Ganzheitlich zu denken und zu handeln !!!!!!

 

Planetarer Mond - 4. April bis 1. Mai - Farbfrequenz königsblau

 

Mit dem planetaren Mond als Manifestationszentrum erreicht die sich ausdehnende Energie des 1. Monats nun ihr Ziel. Somit gibt uns der planetare Mond Auskunft über das Ziel des Themas, das sich ab dem 1. Monat ausdehnt. Im 5. Monat wurde die Verwirklichung ermöglicht, im 10. Monat (zweimal die 5) hat sich alles in der Materie manifestiert und wird somit für uns sichtbar. Durch diesen Prozess wurde auch ein Ergebnis geschaffen, das ebenfalls im 10. Monat sichtbar wird, ebenso das Ergebnis des gesamten Jahres, das sich in diesem Monat zeigt. Auch können wir hier erkennen, was wir bis zu diesem Zeitpunkt des laufenden Jahres bereits alles geleistet haben. Wir können somit eine Zwischenbilanz unseres gegangenen Weges ziehen. Themen, die bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bearbeitet, oder vielleicht nicht ausreichend genug bearbeitet wurden, fordern ihr Recht der Bearbeitung in den drei verbleibenden Monaten vehementest ein. Zu diesem Zeitpunkt haben wir die Mystik anzuerkennen und in unser tägliches Leben zu integrieren.

 

roter Drache - Ton 5 - Welle 13 - KIN 161

 

wirkt vom 4.4.2019 bis 1.5.2019