In diesem Monat wirkt das Siegel CABAN - die rote Erde, geführt von der Trägerfrequenz/Ton 12 und der Farbfrequenz magenta. Wir sind in der Mitte dieses Maya-Jahres angekommen. Die Erdkraft gibt uns in unserer Evolutionsentwicklung die dazu notwendige Struktur. Somit erhalten wir die Ordnungskräfte für „den Raum“/„unsere materielle Spielwiese“, um überhaupt erst eine Entwicklung in unserem irdischen, physischen Leben gehen zu können! Womit aber auch klar ist, dass unsere Entwicklung eine direkte Auswirkung auf unseren Planeten Erde hat: jede von uns gesetzte Tat hat dadurch eine entsprechende Auswirkung auf die Formgebung und Bildung der Erde und hier vor allem auf die uns sichtbare Erdoberfläche - und genau dies hat wiederum eine direkte Auswirkung auf unser Leben hier auf diesen Planeten.

 

Nachdem in der heutigen Zeit von uns Menschen untereinander die Ausnutzung, Benutzung, Unterdrückung udgm. an der Tagesordnung steht und der Egoismus -nicht nur an materiellen Dingen- ja wirklich nicht mehr zu überbieten ist, brauchen wir uns auch nicht wundern, dass uns damit die Erde durch entsprechende Umweltkatastrophen auf unseren gelebten Irrsinn und Wahnsinn aufmerksam macht!!! Nicht die Erde ist für die derzeitigen Katastrophen verantwortlich, sondern allein nur wir Menschen durch unser Denken und Handeln sind es! - und hier ist die derzeit in aller Munde verbreitete Erklärung „Klimawandel“ absolut nicht gemeint!

 

So wie sich derzeit die Erde von allem Unbrauchbaren reinigt und uns damit ganz wunderbare Energien zur Verfügung stellt, haben wir daher in diesem Mondmonat die besten Voraussetzungen um uns von allem alten uns Belastenden zu trennen bzw. es loszulassen. Am Beginn jeder Entwicklung, wohin sie auch immer führen mag, steht das Loslassen (ohne zuerst einmal Platz zu schaffen, gibt es auch keinen Platz für Neues!). Nur durch die Veränderung der herrschenden Situation, die wiederum nur durchgeführt werden kann, wenn wir uns von allem alten unbrauchbaren trennen, kann überhaupt eine evolutive Entwicklung stattfinden.

 

Wir wissen ja bereits, dass wir vor großen Veränderungen stehen und die Fünfdimensionalität der Raum- und Zeitlosigkeit darauf wartet gelebt zu werden. Diese kann aber wiederum nur in einer bedingungslosen Freiheit gelebt werden, und die Grundpfeiler einer bedingungslosen Freiheit sind nun einmal weder andere Menschen auszunützen, oder sie zu benützen und schon gar nicht zu unterdrücken! Nur wenn wir wirklich bereit sind uns ausschließlich um uns selbst und unser eigenes Leben zu kümmern, schaffen wir die Basis um überhaupt in die Freiheit des neuen grünen Zeitalters gehen zu können. Nicht der materielle angehäufte Reichtum (mit dem wir sowieso nichts anzufangen wissen) bringt uns die gewünschte Fülle in unserem Leben, sondern nur das stetige Bewusstwerden in unserem wahren grenzenlosen Sein. - Auf diesem Weg der Bewusstwerdung dürfen wir aber sehr wohl alle materiellen Dinge verwenden, einsetzen und uns daran erfreuen; nur das unbedingte „Besitzen-Müssen“ ohne Sinn und Zweck legt uns in Ketten der materiellen Gefangenschaft.

 

Also entscheiden wir uns doch für den sowieso nicht aufzuhaltenden Weg der großen Veränderungen, indem wir endlich beginnen uns Belastendes einfach ziehen zu lassen, ohne dabei immer genau wissen zu wollen warum und wieso - wir würden es letztendlich sowieso nicht verstehen! Mit einem Wort: nur das auf den Weg machen, sich um sich selbst kümmern, sein eigenes Leben auch selbst gestalten, … - erst das bringt uns das ersehnte Wissen und die Weisheit.

 

CABAN verbindet das individuelle Selbst mit dem kollektiven Ganzen. Harmonie zwischen der Ganzheit und der Individualität kann entstehen. Wir sind Teil vom Ganzen und trotzdem ein individuelles Wesen. Wir haben alle Wesen, ob sichtbar oder nicht sichtbar, zu akzeptieren und zu respektieren. Die individuelle Reife ist bloß ein Teil des gesamten Bewusstwerdungsprozesses.

 

Wer sich im großen Ganzen wieder findet, kann jeden Menschen in seinem Sein akzeptieren, ohne zu bewerten und zu urteilen. CABAN bringt eine Schubkraft für die individuelle Entwicklung im gesamten Sein (auch im kollektiven Sein). Durch die Verbindung zum kollektiven Sein kann sich das individuelle Selbst voll entfalten.

 

Führen die Energien von CABAN zu Schwierigkeiten, sollte die Harmonie zwischen dem individuellen Selbst und dem Kollektiv betrachtet werden. Nicht nur die Konflikte im menschlichen Umfeld werden aufgezeigt, sondern auch Unstimmigkeiten zu allen Wesen der Erde und zur Erde selbst. Die innere Unausgeglichenheit deutet auf Blockaden zwischen den eigenen Seinsstufen hin. Teile unseres Seins finden wir auf jeder Ebene der Feinstofflichkeit, bis hin zum Ursprung, zur Urkraft, zur Urliebe, zu Gott. Unsere eigenen Seinsformen auf jeder Ebene, bis hin zum Ursprung, sind die wahren Mittler zwischen dem Ursprung, der Schöpfung und unserem individuellen Sein auf Erden.  Dies natürlich in Verbindung zum kollektiven Ganzen. Somit kommen alle Durchsagen in Wahrheit von unseren eigenen Energieformen auf den einzelnen Ebenen. Kommt es vor, dass wir sehr stark in der Vergangenheit und Zukunft leben? Wir können aber nur im Hier und Heute Erfüllung finden. Messen wir den erhaltenen Botschaften zu große Bedeutung bei? Verzerren wir die erhaltenen Botschaften nicht, indem wir sie für uns interpretieren, oder in unser Begriffssystem pressen. Seien wir zentriert, finden wir unsere Harmonie. Beobachten, ohne zu interpretieren. Lassen wir es einfach zu. Wir sind in dieser einzigartigen Zeit der Transformation auf die Erde gekommen. Erinnern wir uns daran, dass es unsere Entscheidung war, jetzt zu inkarnieren.

 

Der Ton 12 bringt Klarheit. Unter dieser Energie kann vieles in der Materie zur Vollendung gebracht werden. Die 12 fördert den Durchblick, um Zusammenhänge klar erkennen zu können. Die 12 bringt auch eine optimale Grundschwingung, um Harmonie zwischen Gegensätzen schaffen zu können. Damit fördert diese Energie das Zusammenarbeiten genauso, wie das Zusammenleben auf jeder Ebene (beruflich, partnerschaftlich etc.).

 

Das Hologramm der Polarität ist nur die Struktur, der Webstuhl, auf dem Welten und Wirklichkeiten gewoben werden. Seelenkraft ist eine Frage der Wahrnehmung. Finde heraus, wo Du frei strömen und Dich ausbreiten kannst, mitten in scheinbarer Kompliziertheit. Benutze die Verbindungen, die durch Polarität geschaffen werden, um alle selbstbegrenzenden Strukturen zu erkennen und auszuweiten. In der Welt der Polarität zu leben und dabei zu wissen, dass alle Teile im vereinigten Ganzen zusammengehören, erschafft das innewohnende Webmuster des Lebens und macht es sichtbar.

 

Die magenta Energie unterstützt den Öffnungsprozess nach Oben. Nur wenn wir uns der einströmenden, feinstofflichen Energie voll und ganz hingeben, werden wir wieder das volle Bewusstsein und damit die grenzenlose Freiheit erreichen.

 

Unter dieser Schwingung kann die wahre Liebe am besten verstanden und in unser Leben integriert werden. Die wahre Liebe, die Urliebe selbst, finden wir in dieser roten Farbfrequenz beheimatet. Magenta erleichtert uns den Zugriff und das Verständnis zu dieser Urliebe, die bei uns selbst be-dingungslos beginnen muss.

 

In diesem Mondmonat wirkt das zweite Zeitschloss - das weiße Zeitschloss. Es erfüllt das Programm des gelben Kriegers. Die Qualität des Kriegers verfeinert. Universelles, kosmisches, galaktisches Bewusstsein strömt ein und durch das Leben der völligen Angstlosigkeit erreichen wir die höchste Souveränität des individuellen Seins. Erkennen wir die Quelle unseres Seins und werden wir uns über unsere selbstgewählten Aufgaben auf dieser Welt der bewussten Entwicklung klar und die Gefangenschaft der Materie erlöst sich von selbst, indem wir beginnen die Materie für unsere Entwicklung zu nützen. Gestatten wir uns die Fülle der Materie, genießen wir sie ohne sie jedoch besitzen zu müssen, und unserem Wachstum stehen keine Grenzen mehr im Wege.

 

 

Lasse alles ohne wenn und aber los, was deinem wahren Sein und damit deiner Freiheit im Wege steht !!!!!!

 

Resonanter Mond - 10. Jänner bis 6. Februar - Farbfrequenz grün

 

Der resonante Mond stellt die Mitte des Jahres dar, davor und danach liegen jeweils 6 Monate. Somit stellt der 7. Mondmonat die zentrale Mitte dar. Diese zentrale Bedeutung der Zahl 7 erkennen wir in verschiedenen Bereichen: 7 Hauptenergiezentren (Chakren) auf jeder Ebene (physisch, emotional, mental und spirituell) unseres Seins in der Vierdimensionalität. Weiters stellt die Zahl 7 nach der kabbalistischen Zahlenlehre die Heilung dar. Der 7. Monat bringt somit die Verbindung zu unseren höchsten Dimensionen. Der Zugang zu unseren eigenen höchsten, schöpferischen Urkräften und zur eigenen Urliebe ist jederzeit für uns möglich. Aber wir selbst müssen uns auf den Weg machen, und endlich unser eigenes schöpferisches Sein in seiner ganzen Form anerkennen. Wir selbst sind die alleinige Energieform, die Zugang zum Ursprung hat. Erst wenn wir uns dies gestatten, haben wir wieder freien Zugriff auf die Urliebe, die uns augenblicklich in die Raum- und Zeitlosigkeit katapultieren kann.

 

P - rote Erde - Ton 12 - Welle 6 - KIN 77

 

wirkt vom 10.1.2019 bis 6.2.2019