Mit dem Siegel AKBAL, die blaue Nacht, geführt von der Trägerfrequenz/Ton 8 und der Farbfrequenz türkis haben wir wunderbare Voraussetzungen die Spielwiese des 4. Mondmonats in unserem Leben weiter auszubauen. Nicht die Ernsthaftigkeit in unserem Leben -wie das ständige Nachdenken über unsere Lebenssituation- bringt uns in unserer Entwicklung weiter, sondern nur das Handeln, das Tun und das am besten mit Leichtigkeit, Freude und Lachen. Denn auch hier ist wieder ganz klar zu sagen: nur SO kommen wir uns in unserer bewussten Entwicklung in dieser besonderen Zeit in der wie leben auch wirklich weiter.

 

Wenn wir die Menschheit in der heutigen Zeit betrachten, können wir erkennen, dass die meisten von ihnen absolut nicht bereit sind das horizontale, dreidimensionale Denken und Handeln zu verlassen. Was wir aber ja schon wissen ist, dass genau diese quasi Stagnation bedingungslos in diverse Illusionen führt. Wir können fast dabei zusehen, dass durch diese Denk- und Handlungsweise nichts, wirklich absolut gar nichts mehr funktioniert, ja bereits im Ansatz zum Scheitern verurteilt ist! Leider erkennen sehr viele Menschen dies noch immer nicht und halten mit einer sturen Akribie an dieser ihnen gewohnten Vorgehensweise fest! Sie ignorieren unter allen Umständen die Realität, obwohl ganz klar ersichtlich ist, dass auf diese Art und Weise nichts mehr funktioniert und sie eh nur mehr Schiffbruch erleiden. Was jedoch dabei klar zu erkennen ist, ist wie das Aggressionspotential immer mehr zunimmt und die Ego-Sturheit in diesen Fällen immer -noch!?- größer wird. Genau dieser Prozess ist dann aber auch bei diesen „Verweigerern“ notwendig, denn erst wenn der Mensch nicht mehr kann, ist er auch für eine Veränderung in seinem Leben bereit. Und auch wenn die Lebenssituation bei diesen Menschen immer schlimmer wird, ist es andererseits wunderschön zu sehen, dass die Anzahl an Menschen die bereit sind umzudenken, den Sinn des Lebens zu hinterfragen und damit langsam beginnen auch ihr eigenes wahres Sein in der Ganzheit zu entdecken, immer mehr zunimmt!

 

Und genau mit dieser stetig wachsenden Zahl beginnt sich das ganzheitliche Denken und Handeln langsam zu verbreiten. Immer mehr Menschen beginnen nun auch vertikal zu denken und zu handeln. Diese vertikale Denkweise wird der emotionalen Ebene zugerechnet, also der rechten Gehirnhälfte. Nur wenn wir bereit sind im Einklang wieder horizontal und vertikal zu Denken und zu Handeln können Visionen in unserem Leben entstehen, wodurch wir wieder fähig sind in unserem Leben schöpferisch tätig zu sein, und letztendlich unser eigenes Leben auch wirklich selbst zu bestimmen. Eine genauere Beschreibung des ganzheitlichen Denkens finden Sie unter https://www.hamani.at/print/ganzdenken.pdf.

 

Wir sehen daher ganz klar, dass die Illusionen aus dem reinen horizontalen, dreidimensionalen Denken stammen und nur dort Visionen entstehen können, wo wir bereit sind ganzheitlich zu denken. Dieses ganzheitliche Denken ist die wahre Intelligenz des Menschen und nur mit dieser wahren Intelligenz lässt sich die evolutive Entwicklung des Menschen zum Bewusstsein hin umsetzen. Denn: Alles andere ist bedingungslos zum Scheitern verurteilt!!!

 

In diesem Mondmonat werden wir auch darauf hingewiesen, dass jeder seinen ganz eigenen, persönlichen Weg der Transformation hat. Und trotzdem gilt es unbedingt alles Alte, uns Behindernde und nicht mehr Benötigte zu transformieren: Loslassen des reinen dreidimensionalen Denk- und Handlungsgutes, das uns so lange begleitet hat. Und die Energien der Spielwiese in diesem Monat helfen uns unsere Veränderungen nicht nur anzunehmen, sondern diese auch mit Leichtigkeit und vor allem Freude umzusetzen. Freuen wir uns auf jede Veränderung in unserem Leben, denn in heutiger Zeit ist jede Veränderung in unserem Leben ein sicherer Garant um mehr Zufriedenheit, Glück und Freude in unserem selbstbestimmten Leben zu erlangen.

 

Haben wir uns im letzten Jahr unserer Wirbelsäule gewidmet, sie also entsprechend gereinigt und energetisiert, haben wir damit eine entscheidende Vorarbeit für die heuer einströmenden Schwingungen geleistet. Dennoch ist es in diesem Jahr -wie schon letztes Jahr- genauso wichtig uns weiter der Wirbelsäule zu widmen, denn in diesem Jahr geht es darum die eingeströmten bzw. noch einströmenden Schwingungen in unserem Leben zu manifestieren (= in der dichten Materie zu spiegeln). Dennoch ist nichts verloren, wenn wir im vorigen Jahr das Reinigen und Aktivieren unserer Wirbelsäule verpasst haben, wir haben dieses Jahr wieder die Möglichkeit. Der einzige Unterschied ist, dass eine bereits entsprechend aktivierte Wirbelsäule unser Durchleben dieses Jahres der tief gehenden Erneuerung erheblich erleichtert. In diesem Monat ist der C4 und L4 an der Reihe. Beide Wirbel schwingen in der goldenen sirianischen Farbfrequenz.

 

Die Themen des C4 sind: Schuldgefühle; unterdrückte Wut; Verbitterung; angestaute Gefühle; ungeweinte Tränen.

 

Die Themen des L4 sind: Ablehnung der Sexualität; finanzielle Unsicherheit; Angst um die Karriere; fühlt sich machtlos.

 

Sollten dies Themen sein, in die wir noch verstrickt sind, werden sie uns nun noch verstärkt vor Augen geführt, mit dem einzigen Hintergrund sie endlich und endgültig zu erlösen. Ein paar Tropfen aus der 12ml gold oder/und 12ml Schöpfungskraft Tropfflasche täglich auf den C4 und L4 geträufelt und mit der Essenz 2020 kombiniert, erleichtern wir uns selbst den Reinigungsprozess, sowie die Energetisierung der Wirbel.

 

AKBAL beinhaltet die magische Kraft, energetische Brücken herzustellen. Unter dieser Energie können wir an Potentiale gelangen, die uns bisher unbekannt waren. Das Gehen des Weges der eigenen Bewusstwerdung wird damit erleichtert. Je mehr wir bei uns selbst und im Hier und Jetzt verankert sind, umso größer werden die inneren Schätze sein, die wir entdecken, und derer wir uns bedienen können.

 

Sind wir bereit, in die Tiefe der inneren Welt hinunterzusteigen, dann wird sich unser gesamtes Sein zeigen. Wir werden die Fülle sowohl in der materiellen Welt, als auch in der feinstofflichen Welt erkennen. Die Verbindungen unseres gesamten Seins, auf allen unseren Ebenen, können klar hervortreten. Die selbst gesetzten Begrenzungen können mit Hilfe dieser Energie leichter erkannt und erlöst werden. Unser Bewusstsein kann sich dadurch klar und im vollen Umfang ausbreiten.

 

Fehlt uns die Fülle im Leben, werden wir mit Hilfe dieser Energie die Ursachen der eigenen Begrenzungen leichter erkennen. Als Hauptpunkt wird sich zeigen, dass wir nicht bereit sind, in unsere tiefe innere Welt, die Welt der Fülle, hinabzusteigen. Dadurch kann es zu Mangelerscheinungen im Außen kommen. Gefühle der Hilflosigkeit, der Frustration oder der Sinnlosigkeit des Lebens können sich ebenfalls zeigen. Angst vor Veränderungen kann hochkommen. Unsere Standpunkte sind vielleicht zu subjektiv. Versuchen wir, die Dinge als Unbeteiligte zu sehen. Depressionen können uns quälen. Gehen wir von allem be- und verurteilen weg, denn im Endeffekt kritisieren und verurteilen wir uns immer nur selbst. Lassen wir alle Seiten unseres Seins aus dem Inneren heraus, und lernen wir von ihnen, denn sie sind ein guter Lehrmeister. Erst wenn wir bereit sind, nicht nur an der Oberfläche unseres Seins zu leben, werden sich diese belastenden Energien auflösen können.

 

Der Ton 8 bringt höchste Verwirklichungskraft. Akzeptiere, dass sich unter dieser Energie Deine einmal ausgesendeten Gedanken manifestieren. Egal, ob es gewollte oder ungewollte Gedankenmuster waren, unter dieser Energie werden sie zur Realität. Erkenne daher, dass es an Deinen eigenen Gedanken liegt, was gerade in Deinem Umfeld passiert. Unter der 8 kannst Du auch erkennen, dass Karma in der heutigen Zeit kein Thema mehr ist. Karma gibt es nur mehr in unserer Gedankenwelt. Karma ist in Wirklichkeit im Morphogenetischen Feld bereits erlöst.

 

Erschaffe den Fluss in Deinem Leben. Entdecke die Harmonie natürlicher Resonanz mit anderen. Sei empfänglich. Bringe eine tiefere Harmonie in die praktischen Situationen, in denen Du Dich selbst findest. Befreie Dein EGO von seiner Selbstzentriertheit! Du bist der Wünschelrutengänger der Harmonie, der Ort der Verschmelzung physischer Wirklichkeit und des Grenzenlosen. Umarme die möglichen Energien, die die harmonischen Frequenzen dieses Planeten erheben. Erkenne in der liegenden 8 das Zeichen der Unendlichkeit, genauso, wie es der Ankh im alten Ägypten dargestellt hat.

 

Die türkise Schwingung bringt Energien der uneingeschränkten Kommunikation. Die sprachliche Kommunikation stellt nur einen sehr begrenzten Teil des gesamten Spektrums der Kommunikation dar. Kommunikation beginnt bereits bei der Telepathie über das Morphogenetische Feld, führt über das Berühren der feinstofflichen Körper, des physischen Körpers (z.B. durch Berührungen), bis hin zur sprachlichen Kommunikation.

 

Auch die Kreativität wird über diese Energie eingespielt. Kreativität kann in jeder Art von Tätigkeit eingebracht werden. So kann zum Beispiel das Kochen, oder eine Schreibarbeit, kreativ durchgeführt werden. Jede Form der täglichen Arbeit kann kreativ geschehen, wenn wir dazu bereit sind.

 

Und genauso wichtig ist es, die Kreativität in die Kommunikation einfließen zu lassen. Dadurch werden ungeahnte Tore geöffnet.

 

In diesem Mondmonat wirkt das vierte Zeitschloss - das gelbe Zeitschloss. Wir erleben das kosmische Feuer der Liebe, und dieses Feuer trägt auch die Schönheit, die Harmonie und die Eleganz in sich, die alle notwendig sind um sich seinem wahren grenzenlosen Sein hinzugeben. Dieses vierte Zeitschloss stellt uns grenzenlose Energie zur Verfügung, um unser Leben zum Erblühen zu bringen und zwar auf einfachste Art und Weise, indem wir einfach unser Leben leben, wir uns um uns selbst kümmern und mit unserem Umfeld und auch unseren Mitmenschen wunderbare Zeiten verbringen, ohne dass dabei weder wir von unseren Mitmenschen etwas erwarten oder fordern, noch umgekehrt.

 

Lerne wieder ganzheitlich zu denken - also horizontal und vertikal,

und das in harmonischer Verbindung !!!

 

Selbstbestehender Mond - 18. Oktober bis 14. November - Farbfrequenz gold

 

Der selbstbestehende Mond schafft für uns die Spielwiese, auf der wir unser Spiel austragen können. Erst durch diesen Monat entsteht die Machbarkeit der Darstellung der Energiefelder in der Materie. Ohne den vierten Monat wäre die innere Welt für uns Menschen im Außen, also in der Materie, nicht darstellbar. Gleichzeitig entsteht das Rad des Schicksals, das Rad des Karmas. Karma kann sich nur in der Materie darstellen, und kann daher auch nur in der Materie erlöst werden. Solange wir an die Illusion der selbstgeschaffenen, materiellen Welt glauben (erzeugt im 3. Monat), wird es auch Karma in unserem Leben geben. Umgekehrt erkennen wir, dass Karma von uns selbst geschaffen wurde, und es nur solange bestehen kann, solange wir daran glauben. Sobald wir nicht mehr an Karma glauben, ist es erlöst und nicht mehr existent!

 

P - blaue Nacht - Ton 8 - Welle 16 - KIN 203

 

wirkt vom 18.10.2020 bis 14.11.2020