Bücher & Seminarunterlagen

Sirius Energien & Wissen der Maya

 

Heute wissen wir, dass das Volk der Maya, das in Mittelamerika gelebt hat, über das umfangreiche Wissen über die Zeit und deren Qualität verfügt hat. Im Gegensatz zum Gregorianischen Kalender, der eine reine Zeitrechnung darstellt und keinerlei Bezug auf kosmische Gesetze oder planetare Konstellationen nimmt, berücksichtigt der Maya-Kalender nicht nur diese wichtigen Qualitäten, sondern in Wahrheit ergibt er sich daraus!

 

In diesem Werk wird der grundsätzliche Aufbau und die Arbeitsweise des Maya-Kalenders erläutert. Die Bedeutung der 20 Siegel, 13 Töne und 20 Wellen wird eingehend erklärt. Schwerpunkt bildet jedoch die Verbindung dieses sehr präzisen Wissens der Maya mit den Sirius Energien, da jeder einzelne Tag des Monats (der Maya-Kalender rechnet mit einem 28-Tage-Monat) einem bestimmten Chakra (35-Chakren-System) zugeordnet werden kann und jeder Monat des Jahres (13 Monate im Maya-Kalender) kann wiederum einer bestimmten Farbfrequenz zugeordnet werden. Daher besteht die Möglichkeit, Blockaden und schwere Energien an bestimmten Tagen (bei bestimmten Tages- bzw. Monatsqualitäten) leichter (er)lösen zu können. Auch die Chakren können zu bestimmten Zeitqualitäten leichter und -vor allem- verstärkt aktiviert werden.

 

Wie bereits im Vorwort von 1999 erwähnt, bewegt sich die Menschheit einer besonderen Zeit entgegen, die ihren ersten Höhepunkt am 22.12.2012 fand.

 

Fast 10 Jahre nach der Bearbeitung der 1. Auflage, und nach all dem was sich so in den letzten 10 Jahren getan hat, wurde es wieder an der Zeit für eine neuerliche Überarbeitung. Bei dieser Durchsicht und gleichzeitiger Überprüfung konnten wir feststellen, dass außer der unbedingten Einbindung der neuen grünen Zeitära, der Raum- und Zeitlosigkeit -der Fünfdimensionalität- keinerlei andere Veränderungen durchzuführen seien, da jegliche vorangegangen Aussagen nach wie vor ihre Richtigkeit haben, und auch durch das tägliche Geschehen bestätigt wurden.

 

Die Aufforderung an die Menschheit ihre Vierdimensionalität zu aktivieren und sich vollkommen in das vierdimensionale Sein hinein zu bewegen, bekommt in diesem Augenblick nur noch größere Bedeutung, da wir ja mittlerweile wissen, dass das Datum 2012 auch die völlige Öffnung der Fünfdimensionalität bedeutet. Genauso wissen wir aber auch, dass nur wenn wir unsere Vierdimensionalität vollkommen entwickelt haben, wir überhaupt die Möglichkeit haben in die Fünfdimensionalität der Raum- und Zeitlosigkeit einzutreten. Also haben wir absolute Harmonie zwischen unseren 4 Ebenen (physische, emotionale, mentale und spirituelle) zu schaffen, sie zu einer symbiotischen Einheit zu verbinden, was uns wiederum seit ein paar Jahren durch das Bestehen der fünften Ebene der sirianischen Farbschwingungen erleichtert wird. Diese Farbschwingungen sind in den sirianischen Farbessenzen sirius energies 29. ray bis 35. ray manifestiert, und geben uns somit die Möglichkeit unsere 7 Hauptenergiezentren der 5. Ebene (universelle Ebene) zu öffnen und zu aktivieren.

 

 

Sirius Energien &

Wissen der Maya

 

2. überarbeitete Auflage 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ISBN-3-9500975-2-X

€ 19,90

 

Buchformat:

Ringbindung A4 / 174 Seiten

 

mit 4 Seiten färbigen Darstellungen

 

blättern Sie im Buch >>>>

Content on this page requires a newer version of Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player